Blog

Bundesrat stimmt für die Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen

Walberg Urban Electrics einziger Hersteller mit vier verordnungskonformen Modellen

Nun ist er da, der große Moment: Die lange überfällige Zulassungsverordnung für Elektrokleinstfahrzeuge (PLEV) wurde heute vom Bundesrat beschlossen. Florian Walberg, Pionier der Branche, wird mit seinen Elektrorollermarken EGRET und THE-URBAN als einziger Hersteller gleich vier Fahrzeuge anbieten, die der Verordnung entsprechen.

Seit 6 Jahren kämpft Walberg-Urban-Electrics-Gründer Florian Walberg mit seiner Kommissionsarbeit in Brüssel für die Zukunft urbaner Mobilität.

In den kommenden Wochen wir die Verordnung nun noch vom Bundespräsidenten unterzeichnet. Anschließend überprüft das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) der Hersteller.

„Die Industrie muss Impulsgeber sein. Keiner erfindet Fahrradwege, bevor es Fahrräder gibt. Elektrokleinstfahrzeuge oder PLEVs sind eine neue Fahrzeugklasse, deren Entwicklung ich seit Jahren vorantreibe. Ich habe immer gesagt, die Gesetzgebung folgt der Innovation. Und nun ist es soweit. Wir freuen uns sehr, dass unsere politische Arbeit der letzten Jahre Früchte trägt und eine Regelung zum Betrieb von PLEVs nun erfolgt,“ kommentiert Florian Walberg diesen Meilenstein auf dem Weg zur Legalisierung seiner Elektroroller.

Auch Verkehrsminister Andreas Scheuer glaubt an das große Zukunftspotential von Mikromobilität. Nach langem Warten macht sein Ministerium jetzt den Weg frei für elektrisch betriebene Fahrzeuge ohne Sitz und selbstbalancierende Fahrzeuge mit Lenk- und Haltestange und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h.

Zum Saisonstart können wir nun also endlich mit eScootern als optimale ÖPNV-Ergänzung und Lösung für „die letzte Meile“ auf unseren Straßen rechnen. Die neue Fahrzeugklasse PLEV wird die Mobilität in Zukunft maßgeblich verändern. Es wird sich zeigen, dass die Zulassungsverordnung eine wahre Mobilitätswende in Gang bringt. Walberg Urban Electrics wird hier die Pionierarbeit fortsetzen.

Leave a comment

← Previous post