Es wird kalt draußen - was du jetzt beachten musst!

Du willst deinen eScooter über die kalten Monate einlagern? Oder gehörst du zu den Mutigen, die Wind und Wetter trotzen? Hier erfährst du, was es in beiden Fällen zu beachten gibt!

Wenn du deinen eScooter für die kommenden Monate nicht nutzen möchtest, gilt es ein paar Punkte zu beachten, damit du im Frühjahr direkt durchstarten kannst:

  • Stelle sicher, dass der Lagerort trocken und nicht zu kalt ist. Optimal sind rund 20 °C, die Temperatur sollte in keinem Fall unter 0 °C liegen.
  • Lade die Batterie deines Rollers auch regelmäßig, auch wenn du ihn in der Zwischenzeit nicht fährst. Im Handbuch deines eScooters stehen die für dein Modell entsprechenden Intervalle.
  • Grundsätzlich kannst du dich hieran orientieren: Bei Einlagerung sollte der Akku zu 2/3 geladen sein. Alle zwei bis drei Monate solltest du deinen eScooter dann für 30 bis 45 Minuten laden.
Achtung: Die Lagerung bei zu niedrigen Temperaturen und/oder mit zu wenig Ladung kann zu einer Tiefentladung des Akkus führen. In diesem Fall ist der Akku irreparabel beschädigt und unterliegt nicht der Gewährleistung.

Oder gehörst du zu den Unerschrockenen, die sich auch weiterhin auf ihren eScooter schwingen? Dann raten wir dir Folgendes:

  • Vorsicht bei nassem oder rutschigem Untergrund. Die Fahr- und Bremseigenschaften deines eScooters können erheblich anders sein, als du es gewohnt bist. So kann der Bremsweg wesentlich länger sein oder es besteht die Gefahr des Wegrutschens.
  • Dein eScooter ist spritzwassergeschützt (IPX4). Ein Bad in einer tiefen Pfütze ist dennoch nicht empfehlenswert.
  • Fahre bei Dämmerung und Dunkelheit besonders vorsichtig! Denke daran, das Licht deines eScooters einzuschalten und trage möglichst helle und reflektierende Kleidung.
  • Ziehe dich warm an!

Achtung: Ab ca. 10 Grad mindert sich die Akkuleistung deines Rollers und es ist mit einer verminderten Reichweite zu rechnen.

THE-URBAN #RVLTN

799,00 € 

THE-URBAN xT1

799,00 €